Sie sind hier: Aktuelles » 

30. Mai 2015 Das Fußballteam vom DRK Kreisverband Donaueschingen konnte den 3. Platz verteidigen

Bereits vor zwei Jahren belegte das Team vom Kreisverband Donaueschingen beim "Freundschaftsturnier unter Rettern" in Renquishausen den 3. Platz und konnte diesen 2015 verteidigen

Das Team des "Dynamo Donau" mit Tobias Hauschel, David Kauth, Marcel Wehrle, Jürgen Rottmann, Uli Lauffer, Mark Stritt, Maximilian Sauter, Tobias Rosenstiel, Florentin Rosenstiel, Andreas Wetzel, Tobias Siebler, Markus Häfele (obere Reihe v.l.n.r.) und Manuel Hauger, sowie Jakob Ender (untere Reihe v.l.n.r.). Foto: DRK Donaueschingen

In Renquishausen im Landkreis Tuttlingen fand am Samstag, wie bereits vor zwei Jahren, wieder ein Grümpelturnier unter Hilfsorganisationen statt. Neben den Mannschaften der DRK Ortsgruppe Gosheim, Ortsgruppe Deilingen, Ortsgruppe Renquishausen, dem DRK Kreisverband Tuttlingen, dem Krankenhaus Tuttlingen stellte auch der DRK Kreisverband Donaueschingen wieder ein Team. Die Ortsgruppe Renquishausen hat sich als Veranstalter wieder sehr viel Mühe gegeben das Turnier auszurichten und mit Speis und Trank jeden Wunsch erfüllt.

Aus dem DRK Donaueschingen haben sich insgesamt 12 Spieler dem Kampf gestellt. Darunter waren Tobias Hauschel, David Kauth, Marcel Wehrle, Jürgen Rottmann, Mark Stritt, Maximilian Sauter, Tobias Rosenstiel, Tobias Siebler, Markus Häfele, Manuel Hauger, Jakob Ender und Harald Burger. Als Busfahrer hat sich Uli Lauffer bereiterklärt und Andreas Wetzel stand als Couch jedem Spiel beratend und motivierend zur Seite. Vorbereitend wurden nicht nur einheitliche Trikots bestellt, sondern auch eine eigene Fahne gebastelt und natürlich fleißig trainiert. Auch ein individueller Name durfte dabei nicht fehlen. So trat das Team vom DRK Kreisverband Donaueschingen unter dem Namen "Dynamo Donau" das Heuberger Turnier an. Bereits um 10 Uhr war Treffpunkt, woraufhin sich das gesamte Team mit Bus und eigenem Busfahrer auf den Weg machte. Gut gelaunt trafen alle eine Stunde später an der Turnierstätte ein, wo sich auch schon die Veranstalter auf das Team aus dem Nachbarlandkreis freuten. Schon vor zwei Jahren glänzte der KV Donaueschingen mit seinem Teamgeist, Zusammenhalt und vor allem mit viel Spaß am Spiel, auch wenn es damals nur auf Platz 3 reichte. Das Team hat einen bleibenden sehr positiven Eindruck hinterlassen und war gerne wiedergesehen.

Am Samstag waren insgesamt sechs Mannschaften angemeldet, die zuerst in Vorrunden aus je drei Mannschaften eingeteilt wurden. Mit Fangesängen aus den Zuschauerreihen und eigener hoher Motivation gelang es dem Dynamo Donau die Vorrunde mit zwei Siegen gegen die Ortsgruppe Renquishausen und das Krankenhaus Tuttlingen für sich zu entscheiden. Damit standen sie im Halbfinale gegen die Ortsgruppe Deilingen. Zwischenzeitlich hat der Dynamo Donau noch ein Freundschaftsspiel gegen das DRK Tuttlingen mit einem Unentschieden gespielt. Leider verpassten sie dann aber das Finale mit einer 3:1 Niederlage. Wie bereits vor zwei Jahren entschied die Ortgruppe Gosheim das Turnier schlussendlich für sich. Damit landete der Dynamo Donau auf Platz drei und konnte diesen Rang zumindest wieder verteidigen und einen Pokal mit nach Hausen bringen. Leider konnte das DRK Donaueschingen nicht als Sieger des Turniers, dafür aber als Sieger der Herzen den Heimweg antreten.

 

 

 

30. Mai 2015 12:21 Uhr. Alter: 4 Jahre